So wird man lästige Akne wieder los!

269 Aufrufe 0 Comment

Neben der Akne stellen die lästigen Narben, die sie zurücklässt, für Patienten ein Problem dar. In Wien übernimmt das Ärztezentrum JUVENIS die Behandlung von Aknenarben. Bei vielen Patienten sind Spuren der Akne im Gesicht ausgeprägt, sodass sie diese als störend empfinden. Im Wiener Ärztezentrum bieten erfahrene Mediziner verschiedene Behandlungen an. Sie verfeinern das Hautbild der Patienten und verhelfen ihnen zu einer samtigen sowie ebenmäßigen Haut.

Behandlung von Aknenarben

Bei der Auswahl der geeigneten Therapie geht es darum, die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. In der Regel wenden die Mediziner die Maßnahmen an Brust, Rücken und hauptsächlich im Gesicht an. Die Therapie geht zügig vor sich und ist hautschonend. Der behandelnde Hautarzt wählt die Form der Behandlung anhand einer Hautanalyse aus. Im Rahmen der Therapie wendet er verschiedene Bausteine an, darunter:

  • Mikrochirurgie,
  • Begleittherapie zur Hautpflege, Hautreinigung und Sonnenschutz,
  • spezielle Cremetherapie,
  • Diamantpeeling,
  • Hyaluronsäure-Unterspritzungen,
  • chemische Peelings,
  • Laserpeelings und fraktionierte Laserbehandlung sowie
  • IPL-Behandlung bei Narben mit Pigmentierung.

Verschiedene Therapien für unterschiedliche Hautbedürfnisse

Aknenarben weisen in der Regel verschiedene Formen auf. Sie sind tief, spitz, flach oder rund. Daher verwenden die Hautärzte bei JUVENIS verschiedene Behandlungsmethoden. Generell eignen sich Cremetherapien mit zusätzlichem Sonnenschutz zur Kombination mit:

  • Unterspritzungen,
  • Mikrochirurgie,
  • Peelings,
  • Fillern sowie
  • fraktionierter Lasertherapie.

Der behandelnde Arzt nutzt verschiedene Bausteine, um das Hautbild nachhaltig zu verbessern.

Bei pigmentierten Narben greifen Hautärzte bevorzugt zu einer Mischung aus pigmentstabilisierenden Cremes, zusätzlichem Sonnenschutz sowie IPL-Behandlungen zurück. Unterspritzungen mit Hyaluronsäure erfolgen bei dellenförmigen, runden Einziehungen. Tiefe Aknenarben, sogenannte „Ice Pickles“ beseitigt der Hautarzt mittels mikrochirurgischer Therapie.

Für ein verbessertes Hautbild bieten sich je nach Intensität der Vernarbung tiefe, mitteltiefe oder oberflächliche Peelings an. Vor allem bei kleinen Narben verwenden Mediziner sanfte chemische Peelings (mit Fruchtsäure, Trichloressigsäure, Salicylsäure oder Glykolsäure) oder das sogenannte Diamantpeeling. Glatte und ebenmäßige Haut erhalten Patienten mit der fraktionierten Lasertherapie.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

 

News aus der allesfashion.at Redaktion

Jetzt abonnieren und News und Angebote aus der Redaktion von allesfashion.at erhalten!
E-Mail
Secure and Spam free...