Der richtige Manschettenknopf zum richtigen Anlass

255 Aufrufe 0 Comment

Manschettenknöpfe sind wohl Accessoires, die man im Alltag am seltensten zu Gesicht bekommt. In England stehen die beliebten Hingucker für Männer auf der Tageskarte. Im deutschsprachigen Raum bekommt man diese eher selten zu Gesicht. Wenn man Glück hat, dann erblickt man eventuell mal welche beim Bänker. Vielleicht wird man auch auf eine Hochzeit eingeladen und die kleinen Accessoires fallen gleich ins Auge. So oder so ist es allerdings von großer Wichtigkeit, zu wissen wie und wann man Sie tragen kann. Genau wie mit Krawatten, Schuhen oder Uhren gibt es auch hier einen Guide, der Ihnen dabei hilft, die richtige Entscheidung für den richtigen Anlass zu finden. Außerdem finden Sie interessante Fakten und wissenswertes, was Sie so vielleicht noch nie gehört haben.

Der richtige Anlass

Hat man Manschettenknöpfe erst einmal getragen, würde man am liebsten jedes Outfit mit ihnen Verschönern. Leider ist das natürlich nicht möglich, da diese Accessoires nur zu besonderen Anlässen benutzt werden.
Bei einer Hochzeit ist es zum Beispiel nahezu schon Pflicht, welche zu tragen. Wenn es einen Tag im Leben eines Mannes gibt, an dem er Manschettenknöpfe tragen sollte, dann ist es dieser. Doch auch wenn Sie nicht vorne am Altar stehen, sondern Gast sind, ist die elegante Note sehr erwünscht. Sie stechen damit sofort ins Auge und geben dem Anzug einen letzten Schliff. Fein aber oho ist hier die Devise.
Weiters sind Manschettenknöpfe akzeptabel, wenn nicht sogar erwünscht, sobald Sie einer bestimmten Berufsgruppe unterliegen. Die Hemden der Mitarbeiter des Finanzsektors ziehen weitgehend diese kleinen Accessoires. Vor allem auf der Führungsebene werden Sie häufig verwendet. Auch Anwälte oder Unternehmensberater sind häufig damit anzutreffen. Grundsätzlich ist es immer eine Option, wenn Sie Eleganz und auch das gewisse Etwas ausstrahlen wollen. Allgemein gesprochen gibt es allerdings keine No-Go‘s, sondern eher Richtwerte und Empfehlungen.
Zu guter Letzt sind exklusive Veranstaltungen wie eine Gala ein Anlass, bei dem die Knöpfe sehr infrage kommen. Sie sollten sich dabei wohlfühlen und Ihrem gesamten Outfit den letzten Schliff geben. Darum geht es in erster Linie.

Die verschiedenen Arten von Manschettenknöpfen

Sie würden sich wundern, wie viele verschiedene Arten von Manschettenknöpfen bereits am Markt sind. Um nicht einen halben Roman daraus zu machen, werden hier nur die bekanntesten beschrieben. Je nach Art kommen gewisse Vorteile, aber gelegentlich auch gewisse Nachteile bei der Handhabung oder der Langlebigkeit.

Der Projektilverschluss

Diese Art von Manschettenknöpfen wird Ihnen vermutlich am häufigsten unterkommen. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit, da Sie einfach anzuwenden sind. Ausgestattet mit einem Schwenkkopf, müssen Sie einfach nur kurz durch das Hemd durchgebracht und dann einfach umgeklappt werden. Sie sind im Erwerb relativ günstig und in beinahe allen Materialien und Farben erhältlich. Das einzige Manko ist die Langlebigkeit. Der Projektil Verschluss neigt dazu schnell mal zu brechen, vor allem wenn die Materialien zur Herstellung nicht die hochwertigsten sind. Aufgrund der leichten Handhabung und der geringen Kosten entscheiden sich trotzdem die Meisten dafür.

Der Gelenkverschluss

Diese Form ist im Vergleich zum Projektil Verschluss deutlich seltener. Manschettenknöpfe mit Gelenkverschluss sind an beiden Seiten beweglich. Sie sind dadurch deutlich leichter am Hemd anzubringen als alle anderen, doch teilweise etwas unhandlich beim wieder verschließen. Preislich sind Sie nicht viel teurer als die mit Schwenkkopf. In einer etwas höheren Liga spielen Sie dennoch. Erstaunlicherweise brechen Sie auch seltener, obwohl das Gelenk auf beiden Seiten theoretisch gesehen auch das doppelte Risiko bedeuten müsste. Aus nicht ganz verständlichen Gründen ist das allerdings nicht so. Trotzdem besteht auch hier an der beweglichen Stelle das Bruchrisiko.

Unbewegliche Manschettenknöpfe

Es gibt auch jene, die einfach in einem Stück sind. Diese haben meist einen Knoten links und rechts und müssen als Ganzes durchgebracht werden. Den Schwierigkeitsgrad beeinflusst das natürlich negativ. Doch hat man den Dreh erstmal raus, sind diese Manschettenknöpfe eine ausgezeichnete Wahl. Sie brechen deutlich seltener und sind preislich ebenfalls im unteren Bereich. Die Vielfalt an verschieden Modellen lässt allerdings etwas zu wünschen übrig. Ist man nun allerdings nicht zwingend in einer Berufsgruppe, die das regelmäßige Tragen erfordert, so findet man für den privaten Gebrauch sicherlich ausreichend Abwechslung.

Manschettenknöpfe in der Freizeit?

Manschettenknöpfe nur zu Hochzeiten und für Anwälte war gestern. Heutzutage schneiden sich mehr und mehr Leute etwas von den Briten ab und tragen das modische Accessoire nicht nur zum Anzug. Die Knöpfe können ohne weiteres auch in der Freizeit getragen werden, wenn man den weiß wie. Natürlich ist es nicht angebracht, welche aus Gold mit Smaragden vorne dran zu tragen. Stattdessen bietet sich hier ein eher legerer Stil. Knöpfe mit verspielten Motiven und einfachem Design können ausgezeichnet zu einem Hemd und einer Jeans kombiniert werden. Hier gilt es einfach die Kreativität spielen zu lassen und sich auch eventuell im Internet oder bei Bekannten Inspiration zu holen.

Die richtige Kombination

Das gesamte Outfit steht und fällt mit der richtigen Kombination. Es ist immer wichtig die Liebe zum Detail zu sehen. Durchdenken Sie alles von A bis Z und handeln Sie dann entsprechend. Sehen Sie, ein Mann wird nie so viel Schmuck tragen wie eine Frau. Deswegen ist es wichtig, dass Beste aus dem zu machen, was man hat. Sie können die Accessoires nach den verschiedensten Themen ausrichten und kombinieren. Angefangen von der Krawatte bis zur Uhr, alles spielt eine Rolle. Auch die Gürtelschnalle ist meistens nicht farblos und kann dem Erscheinungsbild den letzten Schliff verpassen. Seien Sie also stets bemüht, die Details so gut wie möglich abzustimmen und hervorzubringen.
Genau betrachtet gibt es auch hier keine Regeln. Sie können die Accessoires exakt an die Farben Ihres Outfits anpassen. Allerdings können Sie auch das exakte Gegenteil resemblieren. Wichtig ist, dass das Gesamtbild am Ende stimmt.
Anstatt also spezifisch auf einzelne Accessoires einzugehen, versuchen Sie eher eine Message zu finden, die sie nach außen tragen wollen. Wenn Sie elegant und schlicht erscheinen wollen, wird die Wahl natürlich eine andere sein als jugendlich und provokant.
Egal ob mit Anzug und Hemd auf einer Hochzeit oder auch mal casual in der Freizeit. Manschettenknöpfe sind der ultimative Begleiter für den stilbewussten Mann. Probieren Sie ruhig einige Modelle und Kombinationen aus und finden Sie für sich heraus, welche Ihrer Meinung nach die besten sind. Wir wünschen ein gutes gelingen und einen stilvollen Auftritt!

Datenschutzinfo