Sommer, Sonne – Bademode für Ihren Figurtypen

379 Aufrufe 0 Comment

Der Sommer naht und heiße Temperaturen bringen uns zum Schwitzen. Da ist eine Abkühlung am Strand, im Schwimmbad oder im eigenen Pool sicherlich von Vorteil. Doch wer perfekt gestylt auftreten möchte, muss zunächst eine passende Bademode finden.
Damit die Bademode zu einem echten Hingucker wird, in dem Sie sich wohlfühlen, sollten Sie wichtige Aspekte der Auswahl beachten.

Die A-Form

Frauen, die ein sehr wohlgeformtes Becken und eine kleinere Oberweite haben, sollten sich bei der Auswahl zu einem sportlichen Bikini mit geraden Trägern greifen. Achten Sie darauf, dass Sie den Fokus des Badeanzugs oder Bikinis auf Ihren Busen legen. So können die Proportionen Ihrer A-Form optimal hervorgehoben werden. Sehr schön macht sich zudem eine Bikinihose mit hohem Ausschnitt. Diese setzt den Po nicht allzu sehr in Szene, verleiht ihm aber dennoch einen knackigen Anblick.

Geradlinigier Körperbau

Bei der H-Form handelt es sich um einen geradlinigen Körperbau, der wenig kurvig oder geschwungen ausfällt ist. Besonders süß wirken Monokinis, die an der Taille mit Accessoires oder Ausschnitten versehen sind. So wird optisch eine schmale Taille gezaubert, die Brust und Po gekonnt zur Geltung bringen. Lassen Sie sich zudem von auffälligen Kombinationen begeistern, die durch optische Anreize die Blicke genau an die richtigen Stellen lenken.

Den Körper proportionieren

Wer hingegen zu viel Proportion hat, beispielsweise eine sehr große Oberweite oder einen großen Po hat, der möchte meist gern ablenken und kaschieren. Breite Träger sorgen dafür, dass große Brüste optimal abgestützt werden. Das Gewebe wird während des Tragens des Bikinis oder Badeanzuges geschont und Ihr Rücken erleichtert. Bei einem großen Po sollten Sie auf dezente, schlichte Schnitte und Farben setzten. Wählen Sie Muster nur mit Bedacht, denn oftmals setzten diese gekonnt Akzente, die leider nicht erwünscht sind.
Wählen Sie keine Hotpants oder seitlich verzierte Bikini-Höschen aus. Diese lenken den Blick des Betrachters genau auf den Po.

Mit dem Trend gehen: Neue Bademode Formen

Wer sich mit vollkommen neuen Modellen schmücken mochte, wird sicherlich erfreut sein. Der Sommer bietet für Modebewusste zahlreiche vollkommen neue Bademoden.
Im Trend liegen seitlich ausgeschnittene Modelle, die einen reizvollen Einblick auf die Hüfte und die Taille gewähren. Hingegen wird der Busen weitgehend verdeckt. Ebenso macht sich eine Mischung aus Bikini und Tankini auf den Weg zum Laufsteg. Hierbei wird der Bikini mit einer zarten Stoffwicklung um die Taille verziert. Ein schöner Einblick wird rund um gewährt, dennoch lassen sich hiermit Problemzonen wundervoll kaschieren.
Ebenso liegen Bademoden mit Ärmeln im Trend. Wo zuvor schlichte Träger kaum die Schultern bedeckten, werden sexy Ärmel zum Hingucker. Sie umspielen nur einen kleinen Teil des Nackens, machen das komplette Outfit jedoch zu einem verspielten, magischen Blickfang. Im Trend liegt hierbei der Off-Shoulder-Look. Die Bikiniträger sind schmal ausgeführt und liegen auf den Schultern. Seitlich an den Armen jedoch hängen prächtige Rüschen. Diese Modelle setzen kleine Busen gekonnt in Szene, können aber auch bei großen Busen für einen kaschierenden Effekt sorgen. Sie sind ein Allrounder, der absolut im Trend des Sommers liegt.

Datenschutzinfo