Brustvergrößerung – ist eine natürliche Form möglich?

644 Aufrufe 0 Comment

Das Klischee, dass Brustvergrößerungen mit Silikonimplantaten immer künstlich aussehen, hält sich hartnäckig. Dabei muss es gar nicht sein, dass vergrößerte Brüste unnatürlich aussehen. Mittlerweile gibt es Methoden, die weibliche Brust durch eine Operation natürlich und schön aussehen zu lassen. Dr. Arco aus Österreich klärt Sie darüber auf, wie das funktioniert.

Kann man vergrößerte Brüste auf den ersten Blick erkennen?

Meist kann man nicht auf den ersten Blick sehen, ob es sich um echte oder unechte Brüste handelt. Jedoch stellen überproportional große und sehr runde und pralle Brüste eine Ausnahme dar. Wer einen natürlichen Look bevorzugt, profitiert von den neuen Möglichkeiten und Techniken, die es in der plastisch-ästhetischen Chirurgie (Quelle: Wikipedia) gibt. Um natürlich aussehende Ergebnisse zu erzielen, kommen tropfenförmige Implantate zum Einsatz. Dadurch ist es meist weder auf den ersten Blick noch im Bikini zu sehen, dass es sich um eine operativ vergrößerte Brust handelt.

Kann sich ein Silikonimplantat in der Brust natürlich anfühlen?

Ob sich vergrößerte Brüste natürlich anfühlen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt die körperliche Ausgangssituation eine wichtige Rolle, zum anderen geht es auch um die persönlichen Präferenzen. Je nach gewähltem Implantat fühlt sich die Brust anders an. Sie können aus unterschiedlichen Festigkeiten des verwendeten Silikongels wählen, wobei man auch von Kohäsivität spricht. Während es runde Implantate in den verschiedensten Stärken gibt, ist das Silikongel, das in tropfenförmigen Implantaten enthalten ist, meist etwas fester und sieht aus wie eine natürliche Brust.

Auch die Lage des Implantats nimmt Einfluss darauf, ob man es in der Brust erfühlen kann oder nicht. Bei der submuskulären Lage, also wenn das Implantat unter dem Brustmuskel platziert wird, wird es von dem Muskel verdeckt, was es schier unmöglich macht, das Implantat zu fühlen. Diese Methode kommt vor allem bei denjenigen zum Einsatz, die wenig eigenes Gewebe aufweisen. Die subglanduläre Lage hingegen, bei der das Implantat auf dem Brustmuskel aufliegt, sorgt für ein leichteres Ertasten des Silikons, was bei den meisten Frauen heutzutage nicht mehr gewünscht ist.

Natürlich aussehende Brust nach Brustvergrößerung – wie möglich?

Während manche nach wie vor einen unnatürlichen Look bevorzugen, geht der Trend heute stark in Richtung Natürlichkeit. Damit die Brüste nach einer Brustvergrößerung trotz Implantate immer noch natürlich aussehen, setzt man auf moderne und narbensparende Techniken und hoch entwickelte Implantate. Es gibt viele verschiedene Implantate, die sich hinsichtlich Form, Größe und Festigkeit unterscheiden, sodass Sie sich dafür entscheiden können, was Ihnen individuell am besten gefällt. Natürlich spielen auch hier Ihre körperliche Ausgangssituation sowie Ihre Statur eine wichtige Rolle.

Darüber hinaus ist auch die Methode, mit der die Brustvergrößerung durchgeführt wird, ausschlaggebend für ein natürliches Ergebnis. Die axilläre Brustvergrößerung ermöglicht es, die Implantate durch einen kleinen Schnitt in der Achselhöhle einzusetzen. Dadurch entstehen keine sichtbaren Narben an der Brust, was zu einem natürlichen Ergebnis beiträgt.

Dr. Arco in Österreich ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie Fragen zu den Methoden der Brustvergrößerung mit natürlichen Ergebnissen haben. Er geht auf Ihre Wünsche ein und sorgt für eine Brustvergrößerung, die genau Ihren Vorstellungen entspricht und individuell an Ihren Körper angepasst ist.

Datenschutzinfo