Jede Fashionista braucht ihn: Einen Kleiderschrank

322 Aufrufe 0 Comment

Wer gerne shoppt und immer neue Kleidungsstücke erwirbt, wird bald nicht mehr wissen, wohin mit den zahlreichen Artikeln. Besonders wichtig ist es, dass Sie einen Kleiderschrank oder ein begehbares Ankleidezimmer besitzen. Hier lässt sich die Kleidung ordentlich aufhängen oder zusammengelegt verstauen. Das Aufhängen in voller Länge ist für viele Kleidungsstücke, die anfällig für Falten sind, besonders wichtig. Zudem können Sie schnelle Entscheidungen treffen, welches Kleidungsstück Sie heute tragen möchten. Dies gelingt Ihnen jedoch nur dann, wenn Sie eine Ordnung in das System bringen.

Wie Sie Ihren Kleiderschrank einrichten sollten

Einen wichtigen Einfluss auf Ihr persönliches Wohlbefinden, sowie eine schnelle Entscheidungsfindung, was heute anzuziehen ist, bietet eine Struktur im Kleiderschrank. Wenn im Schlaf- oder Ankleidezimmer jedes Kleidungsstück irgendwo liegt, kommt zu einer unruhigen Atmosphäre. Diese wirkt sich direkt auf Ihre Psyche aus, sodass es zu Schlafstörungen und allgemeinem Unwohlsein kommen kann.
Scheuen Sie sich nicht, einmal einen kompletten Tag damit zu verbringen, den Kleiderschrank perfektioniert einzuräumen.

Nach welchem Schema sortiert es sich am besten?

Zunächst einmal gilt es, die Kleidung nach Saison zu sortieren. In den heißen Sommermonaten können Sie die Winterkleidung, wie beispielsweise Jacken, dicke Hosen und Strumpfhosen, einfach aussortieren. Sollten Sie ausreichend Platz haben, können Sie diese Kleidung in einem weiteren Kleiderschrank verstauen. Andern falls kann die Kleidung gut zusammengelegt in Kartons aufbewahrt werden. So ist der Kleiderschrank immer nur mit de aktuellen Outfits gefüllt. Dies erleichtert das Anziehen am Morgen.
Zudem sollten Sie Ihren Kleiderschrank nach Art und Stil der Kleidung sortieren. Wenn Sie abends einmal schick Essen gehen, müssen Sie sich nicht erst durch Jogginganzüge, T-Shirts und Co. wühlen. Vielmehr können Sie gleich bei der Abteilung zugreifen, in der die stilvollen Kleider, Hosenanzüge und Co. platziert sind. Dies erspart jede Menge Zeit. Zudem können Sie schneller einen Überblick gewinnen, welches Outfit infrage kommt.

Seien Sie ehrlich zu sich selbst

Struktur und Ordnung können Sie in Ihrem Kleiderschrank nur dann halten, wenn Sie regelmäßig ausmisten. Für Männer und Frauen ist dies jedoch meist sehr schwer. Geliebte Kleidungsstücke einfach auszusortieren, obwohl diese von ihrer Qualität noch in einem sehr guten Zustand sind, macht Probleme. Doch seien Sie ehrlich zu sich. Sollte die Kleidung einige Nummern zu klein oder zu groß sein, kann sie gerne aussortiert werden. Zudem sollten Sie auch Kleidungsstücke aussortieren, die Sie bereits lange Zeit nicht mehr getragen haben.
Sicherlich fällt Ihnen auf, dass Sie gewisse Outfits täglich, andere widerrum gar nicht, tragen.

Datenschutzinfo