Neue C-TEN SmartSurfACE Technologie für sicheres Augenlasern

1348 Aufrufe 0 Comment

Viele Frauen und Männer wünschen sich eine perfekte Sicht ohne Brille. Diese dient heute als modernes Accessoire. Bei starker Myopie (Kurzsichtigkeit) und Hyperopie (Weitsichtigkeit) empfinden Brillenträger die Sehhilfe jedoch als störend, da sie die Größe der Augen optisch verändert. Im Liegen drücken die Bügel hinter den Ohren. Beim Schwimmen, Sport oder Motorradfahren erfolgt der Wechsel zu Kontaktlinsen. Um dauerhaft auf beide Hilfsmittel verzichten zu können, bietet die Augenlaserklinik Excimer eine neue sichere und schnelle Behandlung mit der C–Ten/No Touch-Technologie an. Mit diesem Verfahren erlangen Patienten in wenigen Sekunden eine optimale Sehkraft. Kontaktlinsen und Brille gehören dann der Vergangenheit an.

C-TEN SmartSurfACE Technologie für sicheres Augenlasern

Die neue Methode verkürzt den Heilungsprozess und erzielt gegenüber anderen Methoden eine gesteigerte Sehleistung. Bei der Behandlung in Bratislava erfolgt erstmals kein mechanischer Eingriff. Die Hornhaut trägt hier ein hochpräziser Laser ab. Die personalisierte C-TEN SmartSurfACE Technologie für sicheres Augenlasern stimmen die Ärzte bei Excimer individuell auf den jeweiligen Patienten ab. Dazu verwenden sie Präzisionsgeräte. Bei der Voruntersuchung vermisst eine Maschine die exakte Hornhautanatomie. In zehn Minuten simuliert das Messgerät verschiedene Lichteinfälle und zeichnet die Werte genau auf.

Im Anschluss speist der Arzt die Daten in das Lasergerät ein. Die genaue Abstimmung erhöht die Sicherheit des Verfahrens um ein Vielfaches. Sie verringert mögliche Komplikationen. Die OP erfolgt ambulant unter Lokalanästhesie und verursacht keine Schmerzen. Während der Behandlung entfernt der Laser das Epithel (die oberste Hornhautdeckschicht) und entfernt die Fehlsichtigkeit in wenigen Augenblicken. Zurück bleibt eine regelmäßige und glatte Oberfläche. Ein entzündungshemmendes Medikament verhindert Komplikationen. Im Anschluss trägt der Patient bis zu vier Tage lang eine Verbandslinse als Schutz.

Für wen eignet sich die Methode?

Die Behandlung erfolgt ohne Einschnitt und in einem Schritt. Dadurch minimiert sich die Behandlungszeit. Die glatte, schnittfreie Hornhaut verheilt schneller als bisher. Das Verfahren eignet sich für Kurzsichtige ab 18 Jahren und Weitsichtige über 30 Jahren. Erfolg verspricht die Operation bei einer Kurzsichtigkeit bis -10 Dioptrien, bei einer Weitsichtigkeit bis +3 Dioptrien oder einer Stabsichtigkeit von maximal drei Dioptrien.

Wie viel kostet die Behandlung?

Die Kosten für eine Augenlaserbehandlung mit der innovativen C-Ten/No Touch-Methode liegen bei insgesamt 1.670 € für die Behandlung beider Augen. Der Preis enthält eine eingehende Voruntersuchung sowie die Nachsorge, um Komplikationen zu vermeiden.

Datenschutzinfo